Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Ausbildung zum IT-Manager – Aufstieg in leitende Position

Die Kenntnisse und Fertigkeiten von IT-Managern sind sehr gefragt. Die IT-Manager Ausbildung vermittelt die notwendigen Kenntnisse u. a. im Bereich Softwareentwicklung, Netzwerkadministration, Datenbanken und diversen Soft Skills, die zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben eines IT-Managers benötigt werden.

Anforderungen an IT-Manager

Viele Unternehmen sind heutzutage von einer modernen Hard- und Software-Infrastruktur abhängig. Daher werden in diesem Zusammenhang besonders an das IT Personal vielfältigen Aufgaben und Anforderungen gestellt. Insbesondere von IT-Managern werden das technische Know-how im Bereich der Softwareentwicklung, der Netzwerkadministration sowie auch kommunikative und teamorientierte Soft Skills verlangt. Eine IT-Manager Ausbildung bereitet optimal auf die täglichen Aufgaben in diesem verantwortungsvollen, vielfältigen und abwechslungsreichen Berufsfeld vor. Darüber hinaus bereitet die Ausbildung zum IT-Manager auch auf die Übernahme von Verantwortung und Führung von Personen in diesem wichtigen Bereich vieler Unternehmen und Organisationen vor.

Zielgruppe

Die Ausbildung zum IT-Manager ist für alle Personen interessant, die sich fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Softwareentwicklung und der Administration von Netzwerken aneignen bzw. vorhandene Fähigkeiten ausbauen wollen. Ebenfalls interessant ist die IT-Manager Ausbildung für bereits im IT-Bereich berufstätige Personen, die sich weiterentwickeln und sich für eine Führungsposition in ihrem Unternehmen qualifizieren wollen, beispielsweise als IT-Teamleiter. Aber auch Selbstständige profitieren von der Ausbildung zum IT-Manager, vor allem im Bereich der externen Beratung bei IT-Projekten von Unternehmen und Organisationen.

Vermittelte Kenntnisse und Fertigkeiten in der IT-Manager Ausbildung

Die Ausbildung zum IT-Manager gehört zu den anspruchsvollen Ausbildungen im Bereich der Fernlehrgänge. Zunächst erhalten die Lehrgangsteilnehmer eine fundierte Einführung in die IT-Technik. Darauf aufbauend werden die Grundlagen des Datenbankdesigns praxisnah vermittelt. In diesem Zusammenhang lernen die angehenden IT-Manager während der Ausbildung auch sicher mit der Abfragesprache SQL zu arbeiten. Dazu gehört außerdem die Vermittlung von PHP-Kenntnissen mit deren Hilfe sich zum Beispiel Web-Applikationen programmieren lassen.

Im weiteren Verlauf der IT-Manager Ausbildung lernen die Lehrgangsteilnehmer die Methoden des modernen Software-Engineerings kennen. Dadurch werden sie optimal auf die Programmierarbeit vorbereitet, die später einen großen Teil der Arbeitszeit als IT-Manager ausmachen wird. Im Bereich der Softwareentwicklung werden die Lehrgangsteilnehmer während der Fernlehrgangs mit der Anwendung der Tools Ot und Ot Creator vertraut gemacht, da dieses Kassenbibliothekssystem in weiten Bereichen der Entwicklungsumgebung verbreitet ist und in der Praxis als bewährt gilt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung sind die technischen Grundlagen der Netzwerktechnik und Netzwerkadministration. Im weiteren Verlauf der Ausbildung lernen die Teilnehmer u. a. virtuelle Maschinen zu installieren, bevor sie sich im Anschluss mit der Administration der weit verbreiteten Windows Server 2012 R2 vertraut machen. Themenschwerpunkte werden dabei u. a. Domänen und Active Directory, aber auch die weitverbreiteten Remote-Desktop-Dienste sowie der Administration heterogener Netzwerke mit openSUSE und Samba sein.

Damit die Ausbildungsteilnehmer nicht mehrere PCs zusammenlegen müssen, lernen sie mit virtuellen Maschinen im Bereich der Netzwerkadministration zu arbeiten. Das heißt, die angehenden IT-Manager lernen wie sie auf einem einzigen PC mehrere Betriebssysteme installieren und ein Übungs-Netzwerk bilden können. Dafür wird die kostenlos im Ausbildungsangebot enthaltene Software VMware benötigt. Auf dieser Grundlage kann dann die Testversion von Windows Server R2 und ein Client für den Anwender installiert werden. Dadurch können die Teilnehmer der IT-Manager Ausbildung am heimischen PC mit einem Netzwerk üben, ohne mehrere PCs zur Verfügung haben zu müssen.

Um nach der Ausbildung zum IT-Manager auch Führungsverantwortung zu übernehmen, schließt der Fernlehrgang mit ein Soft Skill Modul ab. Dabei werden die Teilnehmer u. a. mit Zeit- und Projektmanagementtools bekannt gemacht und erlernen Kommunikations- und Führungstechniken, die sie zur Übernahme von (Personal-)Verantwortung beispielsweise als Teamleiter qualifizieren.

Während der gesamten Ausbildung stehen den Teilnehmern erfahrene und praxisorientierte Fernlehrer als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie unterstützen, beraten, kommentieren und benoten die Einsendeaufgabe der Ausbildung zum IT-Manager und sind per E-Mail, Post oder Telefon immer erreichbar.

Voraussetzungen, Dauer und Umfang

Für die Ausbildung zum IT-Manager sind gute Kenntnisse zu Windows 7 oder Windows 8 eine wichtige Voraussetzung. Der sicherer Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen und dem Internet sowie Berufserfahrungen im IT-Bereich und logisches Denkvermögen sind ebenfalls von Vorteil für die IT-Manager Ausbildung. Darüber hinaus wird mindestens ein Realschulabschluss erwartet.

Mit dem Fernlehrgang kann jederzeit flexibel begonnen werden. Die Ausbildung ist auf 27 Monate ausgelegt, wobei mit einem wöchentlichen Aufwand von ca. 14 Stunden gerechnet werden sollte. Je nach persönlicher Situation und Motivation kann der Fernlehrgang aber auch in kürzerer Zeit absolviert werden. Eine Verlängerung der Regelstudienzeit von maximal zwölf Monaten ist ebenso kostenlos möglich.

Die Inhalte der IT-Manager Ausbildung umfasst insgesamt 72 Studienhefte. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer kostenlosen Zugang zu MySQL, XAMPP, Ot, Ot Creator und eine Testversion von Windows Server R2, die auf Basis von VMware installiert werden kann, sowie zu openSUSE und Samba. Das Studienmaterial wird durch mehrere CDs mit Lernvideos ergänzt. Daher benötigten die Lehrgangsteilnehmer einen PC mit mindestens 64 Bit und 4 GB RAM, Windows 7 bzw. Windows 8 sowie einen Internetzugang.

Das Studienmaterial wird durch zwei freiwillige Präsenzseminare ergänzt. In einem dreitägigen Seminar erlernen die Ausbildungsteilnehmer die Grundlagen objektorientierter Programmierung mit C++. In einem zweitägigen Seminar werden die Grundlagen der Netzwerkadministration für Windows Server 2012 RS praxisnah vermittelt.


Förderungfähige Ausbildung

Die Ausbildung zum IT-Manager an den renommierten deutschen Fernlehrinstituten ist nach der Akkreditierungs- und Zulassungsförderung (AZAV) zertifiziert. Das heißt, durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit ist die IT-Manager Ausbildung zu 100 Prozent förderungsfähig. Nähere Auskunft dazu erteilen die Fernlehrinstitute.

Wer Interesse an diesem spannenden und zukunftsorientierten Berufsfeld hat und gerne Verantwortung im IT-Bereich übernehmen möchte, kann gleich hier kostenlos Informationsmaterial zur IT-Manager Ausbildung renommierter Fernlehrinstitute anfordern.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Heute die Karriere zum IT-Consultant starten!
Heute die Karriere zum IT-Consultant starten!

Organisationsgeschick, Kommunikationsstärke, Analysefähigkeit und IT-Kenntnisse – die besten Voraussetzungen für eine Karriere als IT-Consultant bzw. IT-Manager! Mit einer Weiterbildung im IT-Bereich ist ein hohes Jahresgehalt zu erwarten.

Der IT-Consultant ist der
Der IT-Consultant ist der "Moderator" im IT-Projektmanagement

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum IT-Consultant stehen Ihnen viele Karrierewege offen. Als IT-Berater werden Sie Kopf des IT-Projektmanagements sein und die Moderator Rolle zwischen den Projektbeteiligten einnehmen.

Das IT-Consultant Gehalt
Das IT-Consultant Gehalt

IT-Consultants gehören im Allgemeinen zu den Besserverdienenden. Jedoch kann es beim Gehalt zwischen IT-Beratern und IT-Managern zu großen Schwankungen kommen, da hier viele Faktoren wie Region, Branche und Berufserfahrung eine Rolle spiele

Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button