Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Die Finanzierung einer Ausbildung zum IT-Consultant

Die IT-Branche boomt! Die Nachfrage nach IT-Consultants ist so hoch wie nie zuvor. Mit einer fundierten Ausbildung zum IT-Consultant stehen Ihnen somit alle Türen auf dem Arbeitsmarkt offen. Daneben ist es unverzichtbar als IT-Consultant ständig auf der Höhe der Zeit zu sein und sich laufend weiter zu bilden. Aber wie bekommt man die anfallenden Kosten für eine Weiterbildungsmaßnahme beziehungsweise Fernstudium gestemmt? Als Interessent sollte man sich vorab informieren, ob und welche Förderung beziehungsweise Finanzierung für die ausgesuchte Weiterbildung in Anspruch genommen werden kann. Legen Sie noch heute Ihren Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Welche Fördermaßnahmen können Sie in Anspruch nehmen?

Bildungsprämie – oder auch Prämiengutschein genannt

Der Staat fördert mit der Bildungsprämie beziehungsweise dem Prämiengutschein die Weiterbildung von Arbeitnehmern, welche mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten und ein jährliches Einkommen von 20.000 Euro beziehungsweise 40.000 Euro, bei steuerlich gemeinsam Veranlagten Lebensgemeinschaften, nicht übersteigen. Der aktuelle Höchstbetrag pro Prämiengutschein liegt bei 500 Euro. Der Begünstigte ist jedoch verpflichtet denselben Betrag aus eigenen Mitteln aufzubringen.

Bildungsgutschein für die Ausbildung zum IT-Consultant

Die auf dieser Webseite angebotenen Fernlehrgänge zum IT-Consultant bzw. IT-Berater oder IT-Manager, sowie alle weiteren Kurse und Seminare unserer ausgewählten Anbieter sind mit einem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit zu 100 % förderfähig. Die vorgestellten Fernstudiengänge sind ebenfalls förderfähig. Informieren Sie sich ausgiebig auf unserer Webseite oder im kostenlos angebotenen Informationsmaterial der Fernlehrgangsanbieter. Der Bildungsgutschein richtet sich an Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, für die die Agentur für Arbeit nach einem Beratungsgespräch die Fortbildungskosten vollständig übernimmt. Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder aber mindestens drei Jahre Berufserfahrung sollte der Antragsteller jedoch mitbringen.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Trotz Abschaffung der Wehrpflicht entscheiden sich Junge Menschen nach der Schule für den Dienst an der Waffe. Die Bundeswehr ist bemüht, nach dem aktiven Dienst ihren Soldaten und Soldatinnen den Berufseinstieg zu erleichtern. Diese können mit einer Kostenübernahmeerklärung der Berufsförderung der Bundeswehr (BFD) sogar 15% Preisnachlass auf die Kurskosten erzielt werden. Wenn Soldaten und Soldatinnen vor Beginn einer Bildungsmaßnahme eine Beratung durch Mitarbeiter des BFD in Anspruch genommen haben, können von dort sogar 100% der Kurskosten übernommen werden. Grundsätzlich gewähren viele Bildungsinstitute Soldatinnen und Soldaten einen Preisnachlass von 10%.

Das Weiterbildungssparen als IT-Consultant

Eine etwas andere Art der Bildungsprämie ist das Weiterbildungssparen: Im Rahmen des Vermögensbildungs-Gesetzes (VermBG) wird das sogenannte Weiterbildungssparen staatlich gefördert. Die nötigen finanziellen Mittel werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie vom Europäischen Sozialfond der Europäischen Union zur Verfügung gestellt.

Begabtenförderung

Bereits seit 1991 unterstützt der Bund junge Menschen unter 25 Jahren, die einen sehr guten Abschluss in einem dualen Ausbildungsberuf besitzen, mit einem Stipendium. Über den entsprechenden Stipendienantrag entscheidet die zuständige Antragstelle. Dies ist in den meisten Fällen entweder die Handwerkskammer (HWK) oder die Industrie und Handelskammer (IHK).

Steuervergünstigung durch eine Weiterbildung zum IT-Consultant

Kosten die bei einer Weiterbildungsmaßnahme anfallen, können in der jährlichen Steuererklärung als Werbungskosten abgesetzt werden. Diese wirken sich somit steuermindernd auf das zu versteuernde Gesamteinkommen aus und führen unter entsprechenden Umständen zu einer Erstattung bereits gezahlter Steuern. Für das Studium angeschaffte Arbeitsutensilien wie zum Beispiel ein Laptop, spezielle Software oder Schreib- und Lernmaterial können ebenfalls geltend gemacht werden.

WeGebAu

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) versucht mit dem Sonderprogramm WeGebAu dem sogenannten Facharbeitermangel entgegenzuwirken. Die BA stellt hierfür entsprechende Gutscheine aus, die bei den Bildungsinstituten eingelöst werden können. WeGebAu ist die Abkürzung für Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen.

Kurzarbeit

Auch während der Kurzarbeit ist eine Förderung einer Weiterbildung möglich. In diesem Fall erhält jedoch der Arbeitgeber für die Freistellung seiner Mitarbeiter einen Zuschuss von der Bundesagentur für Arbeit, sowie die Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge, wenn die arbeitsfreie Zeit für die berufliche Fortbildung genutzt wird.

Förderprogramme der Lehrgangsanbieter

Viele Fernlehrgangsanbieter bieten zahlreiche Nachlässe für spezielle Gruppen.


Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

  • 100€ für folgende Mitglieder: ADAC und BSW Bonusclub
  • 10% für Schüler & Studenten, Bundesfreiwilligendienstes, Arbeitslose, Auszubildende, Schwerbehinderte, Rentner und Pensionäre
  • 15% für SGD Absolventen

Logo SGD

Institut für Lernsysteme (ILS)

  • 10% für Schüler und Studenten, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Bundeswehrangehörige, Bundesfreiwilligendienstes, Rentner und Pensionäre
  • 15% für ILS Absolventen
  • 20% VDV – Vereinigung der Vertragsfußballspieler e. V.

Logo ILS

Bergische Wirtschafts Akademie (BWA)

  • 10% für Arbeitslose, Auszubildende, ehemalige BWA-Teilnehmer, Renter/Pensionäre,Schwerbehinderte, Soldaten, Studenten, Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes

Logo Hamburger Akademie

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  • 10% für Auszubildenden, Studenten, Arbeitslosen, Rentnern, Schwerbehinderten, Teilnehmern am Bundesfreiwilligendienst sowie Bundeswehrangehörigen
  • 15% für FEB Absolventen

Logo Fernakademie für Erwachsenenbildung

Wilhelm Büchner Hochschule

  • 5% Studiengebühren-Ersparnis für Auszubildende, Arbeitslose, Schwerbehinderte, Soldaten, Partnerrabatt bei gemeinsamer Anmeldung, ehemalige Absolventen der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
  • 10% für ehemalige Absolventen Wilhelm Büchner

Logo Wilhelm Büchner Hochschule

AKAD

  • 10% erhalten Leistungssportler, Schüler und Studenten, Schwerbehinderte, Soldaten und Soldatinnen, AKAD Absolventen
  • Empfehlungs-/Sprint-/ Tandembonus (bis zu 750€)
  • Elternzeit 30€ monatlich (max. 3 Jahre)

Logo AKAD

Alle aufgeführten Anbieter erstatten ehemaligen Studenten bis zu 15% der anfallenden Kosten.

Welcher Fernlehrgangsanbieter ist der richtige für Sie?

Aktuell gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Weiterbildung, ein Seminar oder einen Studiengang zum IT Consultant eine Förderung zu erhalten. Nicht selten wird den Kursteilnehmern ein Großteil der Kurskosten bezahlt. Es gilt sich also im Vorfeld ausreichend zu informieren, bevor ein bestimmter Kurs gebucht wird.
Hier bieten sich die übersichtlichen Studienführer der ausgewählten Fernlehrinstitute, welche auf unserer Webseite direkt, kostenlos und unverbindlich bestellt werden können, an. Bestellen Sie noch heute das kostenlose Infomaterial Ihrer Lieblingsanbieter und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote gründlich zu Hause.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Professionelle Ausbildung zum IT-Manager
Professionelle Ausbildung zum IT-Manager

Als IT-Manager sind Ihre Kenntnisse sehr gefragt auf dem Arbeitsmarkt. Die Ausbildung vermittelt diverse Soft Skills sowie Kenntnisse in Softwareentwicklung, Netzwerkadministration, und vieles mehr.

Zum IT-Consultant im Fernstudium
Zum IT-Consultant im Fernstudium

Der IT-Consultant ist kein Ausbildungsberuf im klassischen Sinne, jedoch ist ein IT-Consultant Fernstudium möglich. Voraussetzung ist eine mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich , dann steht Ihrer Weiterbildung nichts im Weg.

Die IT-Berater Ausbildung
Die IT-Berater Ausbildung

Heutzutage sind IT-Berater gefragter denn je! Die IT-Berater Ausbildung kann in Form eines Fernstudiums in nur zwei Jahren absolviert werden. Diese Weiterbildung setzt IT-Kenntnisse sowie betriebswirtschaftliches Basiswissen voraus.