Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Big Data – sammeln, analysieren und Nutzen ziehen

Big Data – was ist das? Das fragen sich sicherlich viele Menschen, denn der Begriff drängt sich seit einiger Zeit verstärkt in den Vordergrund der gesellschaftlichen Debatte. Big Data umfasst Wetterdaten, Telefonverbindungen, Daten von Internetnutzern und vieles mehr. All diese Daten sind mögliche Informationen für Unternehmen, die Rückschlüsse auf Kunden erlauben. Daher werden immer größere Datenmengen gespeichert und ausgewertet. Der Begriff Big Data umschreibt also nicht nur riesige Datenmengen, sondern auch die Sammlung und Analyse sowie die Frage, wie daraus der größte Nutzen gezogen und gleichzeitig sensibel mit den persönlichen Daten umgegangen werden kann. Big Data stellt IT-Consultants sowie die gesamte IT-Branche vor neue Herausforderungen.

Was mit den Daten aus Big Data angefangen werden kann

Von Big Data erhoffen sich viele Unternehmen vor allem eines: höhere Umsätze. Dabei ist es egal, ob es sich um die als „Datenkraken“ verschrienen US-Konzerne wie Google, Apple, Facebook & Co. oder kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland handelt. Jedes Unternehmen möchte mit den Daten Geld verdienen. Daher spielt Big Data vor allem in der Marktforschung eine besonders große Rolle. Allerdings werden Daten nicht nur in der Wirtschaft gesammelt. Daher befassen sich IT-Consultants mit der Umsetzung von Big Data in nahezu allen Lebensbereichen. Die Auswertung großer Datenmengen spielt beispielsweise im Bereich der Klimaforschung (Vorhersage von Unwettern), in der Versicherungsbranche (Risikoabschätzung und -bewertung), in der Medizin (Entwicklung neuer Medikamente) sowie der Tourismusbranche (auf Reiseportalen) oder auch in der Kriminalitätsbekämpfung (Strafverfolgung, Prävention) und Terrorismusbekämpfung eine zentrale Rolle. Aber auch in der Finanzindustrie, im Energiesektor, in der Wissenschaft sowie bei Behörden und Regierungseinrichtungen fallen riesige Datenmengen an. IT-Consultants unterstützten bei der Sammlung und Analyse von Daten, damit Voraussagen über mögliche Risiken und Ereignisse getroffen werden können.

left quotes Big data is at the foundation of all of the megatrends that are happening today, from social to mobile to the cloud to gaming.

Zitat: Chris Lynch, ex-Vertica CEO

Herausforderung Big Data

Unternehmen holen sich immer öfter gezielt IT-Consultants ins Haus, da sie mit einem rapiden Anstieg des Datenvolumens konfrontiert sind. Ein Ende des Datenwachstums ist nicht abzusehen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Sowohl das Nutzungsverhalten der Menschen im Internet, die teilweise sehr freigiebig mit ihren persönlichen Daten umgehen, als auch ein ganzes Bündel von Technologien und technischen Anwendungen tragen dazu bei. Auch die immer stärkere Nutzung von mobilen Endgeräten und Social Media trägt zum exponentiellen Datenwachstum bei. Unternehmen speichern teilweise Datenmengen im Petabyte-Bereich und verarbeiten täglich ein Datenvolumen im dreistelligen Terabyte-Bereich. Zwar erreicht nicht jedes Unternehmen ein solches Datenvolumen, dennoch benötigen viele Firmen Unterstützung durch qualifizierte IT-Consultants, um die gesammelten Daten auch sinnvoll auswerten zu können.

Die Datenmengen sind mittlerweile zu groß geworden oder ändern sich zu schnell, als das sie noch mit klassischen Methoden der Datenverarbeitung ausgewertet werden können. Hinzu kommt, dass die Daten aus beinahe allen möglichen Quellen stammen können und außerdem immer mehr Bereiche abdecken, die u. a. noch vor kurzem als privat galten.

Große Datenmengen können durch klassische relationale Datenbanksysteme oder durch Statistik- und Visualisierungsprogramme in der Regel nicht mehr ausgewertet und analysiert werden. IT-Consultants sind daher mit der Aufgabe betraut, neue Software für den Einsatz zu entwickeln, die in der Lage ist, parallel auf hunderten bis tausenden Prozessoren oder Servern gleichzeitig zu arbeiten. In diesem Zusammenhang müssen Antworten auf verschiedene Fragen gefunden werden, beispielsweise wie so viele Datensätze und Spalten innerhalb der Datensätze auf einmal verarbeitet werden können, wie man schneller große Datenmengen importieren und diese ohne Zeitverzug wieder abrufen kann, möglichst kurze Antwortzeiten auch bei sehr komplexen Anfragen erhält, aber auch wie mehrere komplexe Abfragen gleichzeitig verarbeitet und wie gleichzeitig möglichst viele verschiedenartige Informationstypen (Bilder, Texte, Zahlen usw.) verarbeitet werden können.

Derzeit befindet sich die Entwicklung von Software-Lösungen für die Verarbeitung von Big Data noch in einer relativ frühen Phase. Das heißt, die Entwicklung steht erst am Anfang, so dass sich hier vielfältige Möglichkeiten für IT-Consultants auftun.

Kritik an Big Data

Neben den unendlich Möglichkeiten und Nutzen von Big Data, gibt es daran auch zunehmend Kritik, dessen sich IT-Consultants durchaus bewusst sein sollten, wenn sie im Bereich Big Data einsteigen wollen. Einer der Hauptkritikpunkte an Big Data ist, dass die Erhebung und Auswertung der Daten nur nach technischen Aspekten erfolgt und statistische Grundprinzipien wie repräsentative Stichproben vernachlässigt werden. Größere Datenmengen müssen nicht unbedingt immer die qualitativ besseren Daten sein und auch nicht alle Daten sind gleichmäßig wertvoll. Außerdem folgen die meisten Big Data-Ansätze nur der Frage „Was“ bei der Sammlung der Daten, nicht aber der Frage nach dem „Warum“. Daher sind Interpretationen von Big Data mit Vorsicht zu genießen und nur weil die Daten vorhanden sind, ist es noch lange nicht ethisch, diese auch zu Nutzen. Aus diesen Kritikpunkten ergeben sich für IT-Consultants weitere Herausforderungen aber auch Ansatzmöglichkeiten, das Themenfeld durch innovative Lösungen und Verbesserung bestehender Lösungen maßgeblich zu beeinflussen.


Ausbildung zum IT-Consultant

Wer sich für Big Data interessiert und in ein spannendes, vielseitiges und herausforderndes Berufsfeld einsteigen möchte, kann eine Ausbildung zum IT-Consultant an einem renommierten deutschen Fernlehrinstitut absolvieren. Auf den Seiten der Fernlehrinstitute erhalten Interessenten umfassenden Informationen zu Voraussetzungen, Inhalten und Kosten sowie späteren beruflichen Perspektiven als IT-Consultant. Fordern Sie sich gleich hier weitere Information zur IT-Consultant Ausbildung an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Der IT-Consultant ist der
Der IT-Consultant ist der "Moderator" im IT-Projektmanagement

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum IT-Consultant stehen Ihnen viele Karrierewege offen. Als IT-Berater werden Sie Kopf des IT-Projektmanagements sein und die Moderator Rolle zwischen den Projektbeteiligten einnehmen.

Berufsbild eines IT-Managers
Berufsbild eines IT-Managers

Als IT-Manager auf der Karriereleiter ganz hoch hinaus. Die Verantwortung des IT-Managers reicht bis in die Agenden der Geschäftsführung eines Unternehmens. Informieren Sie sich ausgiebig über das Berufsbild des IT-Managers.

Das Berufsbild eines IT-Beraters
Das Berufsbild eines IT-Beraters

Sie interessieren sich für die Einführung und Planung innovativer IT-Technologien? Dann ist der Beruf des IT-Beraters genau das Richtige. Er unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung neuer IT-Konzepte und optimiert IT-Strukturen.

Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button